Der Tanzschul-Vergleich für die Schweiz. Finden Sie die beste Tanzschule in Ihrer Nähe – mit Preisen und Bewertungen! In einer Tanzschule lernen Interessierte die wichtigsten Gesellschaftstänze. Das ist vor allem für Anlässe wie einen Ball oder eine Hochzeit wichtig. Aber auch Jugendlichen macht es Spass, im Rahmen eines Tanzkurses ihr Körpergefühl zu verbessern und neue Bewegungsabläufe zu lernen. Jedoch passt nicht jede Tanzschule zu jedem Tänzer. Daher ist es sinnvoll, die Angebote verschiedener Tanzschulen in der Schweiz miteinander zu vergleichen. Unser Tanzschulen-Vergleich hilft Ihnen dabei, die beste Tanzschule ganz in Ihrer Nähe zu finden. Der Clou: Sie müssen die verschiedenen Angebote der einzelnen Schulen nicht mühsam selbst herausfinden: Dank der Filterfunktion unseres Portals können Sie ganz einfach die wichtigsten Alleinstellungsmerkmale jeder Schule einsehen. Insbesondere dann, wenn ein grosses Event vor der Tür steht und Sie so schnell wie möglich einen Walzer oder einen anderen Tanz erlernen möchten, sparen Sie dadurch viel Zeit. Suchen Sie auf unserem Portal gezielt nach den Leistungen, die Sie benötigen: Ob ein Walzerkurs für Hochzeitspaare, ein Bachata- oder Salsa-Kurs für den nächsten Urlaub oder ein paar Grundschritte im Disco-Fox für den Ball von Freunden: Mit unserem Tanzschul-Vergleich finden Sie zielsicher die passende Schule in Ihrer Nähe. Finden Sie sowohl den Ort der jeweiligen Tanzschule als auch deren Angebot und filtern Sie so direkt nach den besten Schulen zum Tanzen. Bei uns finden Sie die richtigen Tanzlehrer, auf deren Expertise Sie sich verlassen können – und das, ohne Ihr Haus zu verlassen. So minimieren Sie das Risiko, erst bei der ersten Tanzstunde herauszufinden, dass Ihnen Schule oder Lehrer nicht gefallen. Auf unserer Plattform können Sie direkt danach filtern, was Ihnen besonders wichtig ist. Neben Terminen und Kosten für die Tanzkurse erfahren Sie auch mehr über die Bewertungen der jeweiligen Tanzschule, über angebotene Veranstaltungen und über die dort vorherrschende Atmosphäre. In wenigen Klicks sind Sie gut informiert. Zusätzlich helfen Ihnen die Erfahrungsberichte und Bewertungen anderer Kunden dabei, die richtige Entscheidung zu treffen und schon bald zu tanzen wie ein Profi! Was macht eine Tanzschule? Tanzschulen sind Orte für den Tanzunterricht. Die Schulen haben einen besonderen Aufbau, da sie meist über mehrere professionelle Tanzstudios mit grossen Spiegelwänden, Accessoires wie Stangen und Barren sowie eine Bar und eine DJ-Kabine verfügen. Üblicherweise finden auch grössere Veranstaltungen wie Abschlussbälle oder Partys in Tanzschulen statt, sodass meist mindestens einer der Räume entsprechende Ausmasse hat. Zudem ist es möglich, die Räumlichkeiten einer Tanzschule zu mieten, um dort eine festliche Veranstaltung zu organisieren. Die meisten Tanzschulen verfügen über ein vielseitiges Angebot an Tanzkursen für Gruppen jeden Alters. Manche Kurse richten sich speziell an jüngere oder ältere Menschen, während andere einen Schwerpunkt auf Fitness, Gesundheit oder besondere Tänze wie etwa Hochzeitstänze legen. Meist ist es auch möglich, die Tanzlehrer für eine Privatstunde zu buchen, um zum Beispiel eine besondere Choreografie einzuüben. Die beliebtesten Angebote einer Tanzschule Tanzschulen möchten Menschen durch Bewegung unterhalten, sie zum Tanzen animieren und vor allem viel Spass anbieten. Das geht sowohl mit den traditionellen Standardtänzen als auch mit modernen Tänzen wie Disco-Fox, Zumba und teils auch mit Pole Dance. Sowohl Anfänger als auch Erfahrene können bei den Tanzkursen ihre Kenntnisse auf dem Parkett verbessern und sich in geselliger Runde auf flotten Sohlen vergnügen. Die folgenden Tänze sind in Tanzschulen besonders beliebt: - Discofox - Walzer - Wiener Walzer - Foxtrott - Quickstep - Jive - Charleston - West Coast Swing - Paso Doble - Rumba - Merengue - Bachata - Salsa - Tango - Cha Cha Cha - Rueda Die üblichen Standardtanzkurse vermitteln Kenntnisse in den meisten dieser Tänze. Häufig gibt es auch Spezialisierungen. Wer sich zum Beispiel mehr auf das lateinamerikanische Lebensgefühl konzentrieren möchte, kann mit Tänzen wie Salsa, Bachata und Cha Cha Cha das innere Feuer erwecken. Kinder, aber auch Erwachsene erlernen gern Ballett, was manche Tanzschulen zusätzlich zu den Standardtänzen anbieten. Für den Hochzeitstanz sind private Workshops oder Hochzeitskurse ideal, in denen Sie besonders elegante Figuren lernen, die an Ihrem grossen Tag den besten Eindruck machen. Lassen Sie sich von Ihrem Trainer unter anderem dazu beraten, welcher Tanz und welches Outfit am besten zu Ihren Plänen passt. So gehen Sie sicher, dass Sie sich selbst optimal in Szene setzen. Wer darf Tanzschullehrer werden? Die besten Tanzschulen in der Schweiz arbeiten mit ausgebildeten Tanzlehrern, die viel über Erfahrung verfügen. Idealerweise sollten die Lehrer einen eidgenössischen Fachausweis besitzen, der zeigt, dass sie eine Ausbildung beim Tanzlehrer-Verband der Schweiz absolviert haben. Dieser Verband ist als „swissdance“ bekannt. Mitglieder profitieren davon, dass der Bund 50 Prozent der angefallenen Kursgebühren übernimmt, und zwar unabhängig vom Prüfungserfolg. In vielen Tanzstudios in der Schweiz ist es möglich, in Kooperation mit swissdance die Ausbildung zum Tanzsporttrainer zu absolvieren. Wer als Tanzlehrer oder Tanzlehrerin diplomiert ist, erteilt normalerweise sowohl öffentlichen Tanzunterricht als auch Privatstunden und Gruppenunterricht. Dabei geht es vor allem um moderne Paartänze, aber auf Anfrage ist es auch möglich, in Workshops eigene Choreografien einzustudieren oder nur einen bestimmten Tanz zu üben. Tanzlehrer sind in der Lage, jede Altersklasse stufengerecht zu unterrichten. Entsprechend gibt es oft Kurse speziell für Kinder oder für Senioren. Die Lehrer müssen dabei bestimmten Reglementen und Statuten folgen, die in den internationalen und nationalen Verbänden für Tanz gelten. Ein guter Tanzlehrer sollte auf unterschiedliche Bedürfnisse und Fähigkeiten eingehen können. Besonders wichtig ist auch die Fähigkeit, mit Schwierigkeiten und Hemmungen umzugehen, denn vor allem zu Beginn einer Tanzstunde ist es für die Teilnehmer nicht immer leicht, sich locker zu machen. Wenn der Lehrer mit guten Tipps und einer lockeren, fröhlichen Art überzeugt, fühlen sich seine Tanzschüler schnell wohl und lernen entsprechend besser. Neben dieser sozialen Kompetenz sollten zertifizierte Tanzlehrer in der Schweiz kommunikativ, bewegungsorientiert, pädagogisch und gesundheitlich angemessen arbeiten. Warum lohnt es sich, in eine Tanzschule zu gehen? Das Tanzen hat viele Vorteile. Zum Beispiel wird Ihr Gehirn besser durchblutet, während Sie tanzen, wodurch Sie wacher und leistungsfähiger sind. Das wirkt sich auch auf andere Bereiche Ihres Lebens aus. Der Tanzsport hilft dabei, die Gehirnzellen besser miteinander zu verknüpfen, was in einer verbesserten Koordination resultiert. Durch die Bewegung tun Sie Ihrem Herzen und Ihrer Lunge etwas Gutes und können einigen Krankheiten sogar vorbeugen. Das Tanzen verbrennt Energie – bei 30 Minuten Zumba zum Beispiel 250 Kalorien. Wer regelmässig tanzt, ist dementsprechend durchtrainiert und fit. Sie kultivieren eine gute Figur und zudem eine gute Körperhaltung, denn beim Tanzen optimieren Sie Ihre Balance, die Beweglichkeit der Wirbelsäule und können Bandscheibenvorfällen, Rückenschmerzen und Verspannungen vorbeugen. Zu guter Letzt macht Tanzen gute Laune, denn durch die Bewegung werden Endorphine freigesetzt: Wer tanzt, fühlt sich dadurch entspannt, glücklich und zufrieden. Das resultiert unter anderem in einem verbesserten Selbstbewusstsein. Auch die Tatsache, dass Sie während eines Tanzkurses viele neue soziale Kontakte knüpfen und einen Tanzpartner finden, ist ein grosser Vorteil für viele Novizen. Achten Sie bei der Wahl einer Tanzschule darauf, dass diese zusätzlich zum Kursangebot eine Tanzpartner-Börse zur Verfügung stellt oder die Frage nach einem Partner anderweitig regelt. Denn mit einem Partner macht der Paartanz gleich noch viel mehr Freude. Für den Kindertanz hingegen ist es oft nicht nötig, einen Partner zu finden. Woran erkennt man die besten Tanzschulen? Die besten Tanzschulen für Ihre Bedürfnisse sollten zunächst einmal genau die Tanzarten anbieten, die Sie interessieren. Die Lehrer sind gut ausbildet, haben viel Erfahrung und arbeiten ausserdem mit Spass und Motivation. Als Tanzschüler sollten Sie sich in der gewählten Schule wohlfühlen und gern zum Unterricht gehen. Gute Tanzschulen bieten verschiedene Kurse für unterschiedliche Schüler an. Dazu gehören auch Privatlektionen, massgeschneiderte Workshops und Angebote für Turniertänzer. Grössere Schulen organisieren regelmässig Veranstaltungen, wie zum Beispiel Partys, Bälle, Salsa-Events und Tanzturniere. Hinzu kommen die Unterrichtsstunden, die idealerweise zu verschiedenen Zeiten stattfinden. So können Sie auch als Berufstätiger oder Student zu den Zeiten tanzen, die Ihnen am besten passen. Ausserdem sollte der Unterricht zu Ihren Kenntnissen passen. Fortsetzungskurse, die aufeinander aufbauen, aber auch einen spontanen Einstieg anbieten, sind dafür ideal. Die Tanzschule sollte Ihnen auch rechtzeitig darüber Bescheid geben, wie eine optimale Vorbereitung auf den Kurs aussieht. Zum Beispiel haben viele Tanzschulen Kooperationen mit Anbietern für Tanzkleidung oder Tanzschuhe. Manche bieten sogar einen eigenen Laden ihn ihrem Tanzraum an. Wie teuer darf eine Tanzschule sein? Die Preise für einen Tanzkurs in der Schweiz sind unterschiedlich, sollten aber nicht zu hoch sein. Achten Sie neben den Preisen auch darauf, wie das Abrechnungsmodell der jeweiligen Schule aussieht. Idealerweise müssen Sie nur für die Tanzlektionen bezahlen, die Sie auch in Anspruch nehmen. Fallen Sie aus, ist es aber oft nötig, mindestens 24 Stunden vorher abzusagen. Manchmal gibt es aber auch ein Modell, bei dem Sie spontan zu den Stunden kommen, die Sie besuchen möchten. Dieses ist als „drop-in“ bekannt. Tanzschule – Bewertungen und Erfahrungen Ausschlaggebend für die realistische Einschätzung der Qualität einer Tanzschule sind die Bewertungen anderer Kunden. Überlegen Sie sich zunächst, welche Aspekte Ihnen am wichtigsten sind, und lesen Sie dann in den Erfahrungsberichten auf unserem Portal nach, ob die anvisierte Tanzschule Ihre Erwartungen erfüllt. Achten Sie dabei darauf, dass der Verfasser des entsprechenden Berichtes ähnliche Erwartungen hat und aus Ihrer Altersgruppe stammt. Auch Ihr Tanzsporttrainer sollte gute Bewertungen aufweisen, aus denen herausgeht, dass er oder sie viel Geduld und Motivation mitbringt. Sie betreiben selbst eine Tanzschule? Verbreitern Sie Ihre Kundenbasis mit Werbung auf unserer Vergleichsplattform. Kontaktieren Sie uns noch heute für ein unverbindliches Beratungsgespräch!